Ronaldo erklärt seinen Heimatklub Flamengo Rio de Janeiro zur ersten Adresse für ein Comeback.

"Es ist ein langgehegter Traum. Flamengo ist in der Pole Position", bekannte der derzeit verletzte WM-Rekordtorschütze, der angeblich auch Angebote von Manchester City und Paris Saint Germain vorliegen hat.

In einem TV-Interview schloss Ronaldo aber auch ein Karriereende nicht aus: "Wenn ich meine, dass es nicht gut läuft, mache ich einen Knoten in meine Schuhe. Es hilft nichts, physisch fit zu sein, aber keine Schnelligkeit zu haben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel