Eintracht Frankfurt hat kurz vor dem Ende der Transferperiode den algerischen Nationalspieler Habib Bellaid zum französischen Zweitligisten CS Sedan Ardennes ausgeliehen. Der Innenverteidiger hatte unter Trainer Michael Skibbe in Frankfurt keine Perspektive.

Bellaid steht noch bis Ende Juni 2012 bei den Hessen, die mit null Punkten nach zwei Spielen in die neue Saison gestartet sind, unter Vertrag. Der 24-Jährige war allerdings bereits im vergangenen Jahr zunächst an den französischen Zweitligisten Racing Straßbourg und dann an den Erstligisten US Boulogne-sur-Mer ausgeliehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel