Ein Wechsel von Bayern Münchens Nationalstürmer Mario Gomez zum FC Liverpool ist offenbar nur am Veto der Bayern-Bosse gescheitert.

"Sie haben mir sehr stark den Eindruck vermittelt, dass sie auch in Zukunft auf mich setzen. Somit war ein Wechsel kein Thema mehr", sagte Gomez, der im Sommer 2009 für knapp 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart nach München gewechselt war, sich dort aber keinen Stammplatz erkämpfen konnte.

Deshalb plante Gomez vor wenigen Wochen den Absprung zum englischen Rekordmeister. "Ich habe immer betont: Wenn ich von Bayern weggehe, dann ins Ausland. Dann kam dieses gute und für mich auch sehr interessante Angebot aus Liverpool. Dann habe ich mich mit meiner Familie und meiner Freundin besprochen und mir ernsthafte Gedanken über eine Ausleihe gemacht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel