Trainer Ralf Rangnick kann derzeit kein Ende seiner Tätigkeit beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim absehen.

"Momentan nicht, dafür ist der Verein hier in einer viel zu spannenden Phase", sagte Rangnick, der am Ende der vergangenen Saison seinen Vertrag trotz der damaligen Querelen und des anhaltenden Misserfolgs bis 2012 verlängert hatte, dem "kicker".

Rangnick visiert mit den Kraichgauern, die mit zwei Siegen in die Saison gestartet sind, sogar Titel an. "Wir haben ja nichts dagegen und würden schon gerne Titel gewinnen. Aber man muss auch sehen, wie realistisch das ist. Von vorneherein zu sagen, wir wollen unter die ersten fünf oder ins Pokalfinale, gewinnt uns kein einziges Spiel", sagte der 52-Jährige.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel