Andre Schürrle ist begehrt.

Laut "Bild" sind sowohl der FC Bayern, Hoffenheim, Leverkusen sowie Manchester United an dem Talent interessiert.

Doch in Panik verfällt man deswegen in Mainz noch nicht: "Momentan ist das Transferfenster geschlossen. Da können auch die Bayern und ManUnited nichts daran ändern. Wir haben einen Vertrag, sind deshalb ganz entspannt", sagte 05-Manager Christian Heidel.

Schürrle hat in dieser Saison beim FSV Mainz 05 bereits bewiesen, dass er in wichtigen Situationen zur Stelle ist.

Wie bei seinem Treffer zum 3:3 gegen den VfL Wolfsburg, als die Nullfünfer nach einem 0:3-Rückstand noch mit 4:3 gewannen.

Doch schon in der letzten Saison machte der gebürtige Ludwigshafener auf sich aufmerksam: Fünf Tore und drei Assists in 33 Spielen kann er auf seinem Konto verbuchen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel