Der ägyptische Nationalspieler Mohamed Zidan will nach seinem Kreuzbandriss Mitte Oktober wieder ins Training beim Bundesligisten Borussia Dortmund einsteigen.

Der 28-Jährige absolviert nach seiner Rückkehr aus Ägypten derzeit im Trainingszentrum des BVB Kraft- und Lauftraining sowie Stabilisationsübungen. Zidan hatte die Verletzung im April erlitten.

Noch etwas mehr Geduld braucht Mittelfeldspieler Florian Kringe. Die Heilung des gebrochenen Mittelfußknochens hat sich verzögert, wie BVB-Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun erklärte. Der 28-Jährige wird erst im November wieder ins Training auf dem Fußballplatz zurückkehren können.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel