Hannover sorgt weiter für Aufsehen. In den Samstags-Begegnungen des dritten Spieltages kam 96 zuletzt mit zehn Mann gegen Leverkusen nach 2:0-Führung zu einem 2:2.

Frankfurt trumpfte mit einem 4:0-Sieg in Mönchengladbach auf. Die Stuttgarter sind weiter von der Rolle. Das Tabellenschlusslicht unterlag in Freiburg 1:2.

Dortmund besiegte Wolfsburg 2:0, der HSV kam über ein 1:1 gegen Nürnberg nicht hinaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel