Bayern München setzt weiter auf einheimische Talente und hat deshalb eine Partnerschaft mit dem Drittligisten SpVgg Unterhaching geschlossen.

Die Münchner Vorstädter dürfen sich künftig `Elitepartner des FC Bayern München" nennen. Die Kooperation der beiden Klubs soll beiden Seiten einen ergiebigen Spieler-Austausch ermöglichen.

"Wir wollen noch näher an den jungen Spielern dran sein und unser Know-how konstanter an unsere Partner weitergeben", sagte Werner Kern, Leiter des Junior Teams der Bayern.

Die Zahl der Partnerklubs wurde aus diesem Grund von 15 auf acht reduziert. Neben Unterhaching kooperieren die Bayern mit den Elitepartnern FC Ingolstadt, Kickers Offenbach und SSV 1846 Ulm. Regionalpartner sind der TSV 1860 Rosenheim und die SpVgg Landshut, Basispartner der TSV Milbertshofen und der SC Fürstenfeldbruck.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel