Die UEFA hat die Vorwürfe des FC Bayern München gegen UEFA-Chefermittler Peter Limacher zurückgewiesen. In einem Brief an Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge habe man sich schockiert über die Münchner Reaktion darauf gezeigt, dass Limacher haltlose Manipulationsvorwürfe gegen die Bayern geäußert habe, heißt es auf der UEFA-Webseite.

Die Bayern hätten bei der Staatsanwaltschaft München Verleumdungsklage gegen Limacher eingereicht, erklärte der Verband. "Ich bin extrem überrascht über die Reaktion des FC Bayern. Wir haben sie nie wegen irgendetwas als schuldig angesehen, und ich bin überrascht, dass sie die UEFA so attackieren", sagte UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino: "Es ist traurig und es sieht so aus, als ob sie überreagieren."

Limacher stehe an der Front eines sehr schwierigen Kampfes gegen Korruption, "und er genießt unser volles Vertrauen", betonte Infantino.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel