Kapitän Sebastian Kehl vom Bundesligisten Borussia Dortmund droht eine längere Verletzungspause.

Die Blessur, die sich der 30-Jährige beim Aufwärmen vor dem Auftaktspiel der Europa League beim ukrainischen Vertreter Karpaty Lwiw (4:3) zugezogen hat, stellte sich nach einer ersten Untersuchung als Muskelverletzung im Hüftbeuger heraus. Das Malheur passierte bei einem Torschuss.

"Ich habe kein gutes Gefühl. Es hat sich gleich schlecht angefühlt. Es ist eine Verletzung im Hüftbeuger. Ich denke, dass das Derby am Wochenende für mich nicht realistisch ist und stelle mich darauf ein, etwas länger auszufallen. Die Verletzung ist frustrierend. Wir müssen jetzt abwarten, wie weit sie mich zurückwirft", sagte Kehl im Vorfeld des Revierderbys am Sonntag (17.30 Uhr/LIGA total! live) bei Schalke 04.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel