Der SC Freiburg hat seinen besten Saisonstart aller Zeiten perfekt gemacht und sich zumindest vorübergehend auf den dritten Platz der Bundesliga vorgearbeitet.

Die Breisgauer gewannen zum Auftakt des 4. Spieltages durch ein spätes Tor von Neuzugang Jan Rosenthal (89.) mit 1:0 bei Eintracht Frankfurt und feierten den dritten Erfolg in Serie. Allerdings war das Siegtor irregulär, Vorbereiter Maximilian Nicu stand deutlich im Abseits. Für Freiburg war es der erste Sieg in Frankfurt seit 1996.

Die Eintracht muss seit dem 3. April weiter auf einen Heimsieg warten und kassierte die dritte Niederlage im vierten Saisonspiel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel