Der Kontrollausschuss des DFB hat beim DFB-Sportgericht Geldstrafen für Bayer Leverkusen und den 1. FC Köln beantragt.

Der Kontrollausschuss fordert, gegen Leverkusen eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro zu verhängen, gegen Köln eine Strafe von 23.000 Euro.

Während des Derbys am 24. Oktober in Leverkusen waren im Kölner Fanblock zwei Leuchtraketen und ein Knallkörper gezündet worden, der in Richtung Spielfeld flog.

Kölner Fans waren schon im Heimspiel gegen Bayern München mit einer Wurfattacke Richtung Linienrichter aufgefallen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel