Mönchengladbachs Trainer Michael Frontzeck bleibt trotz der beiden hohen Niederlagen in der Bundesliga cool. "Wir haben den 4. Spieltag, und wir haben vier Punkte. Das ist nicht die Welt, aber es ist bestimmt auch nicht so, dass wir jetzt in Panik verfallen werden", sagte Frontzeck im Interview mit SPORT1.

Um zurück in die Erfolgsspur zu kommen, appelliert Frontzeck an die alten Tugenden der Mannschaft. "Dagegenhalten haben die Mannschaft nicht nur in der Vorbereitung stark gemacht, sondern auch in der ganzen letzten Saison. Und die Vorbereitung, die ersten drei Saison-Spiele - inklusive dem 6:3 in Leverkusen - waren ja wirklich zufriedenstellend. Seit Leverkusen scheint aber in den Köpfen der Spieler zu sein, es erst über die spielerische Linie zu versuchen. Ich hoffe, dass jetzt auch dem Letzten klar ist, dass das nicht unser Weg sein kann."

Dem "Fohlen"-Coach ist die Lage der Borussia bewusst: "Da müssen wir durch und für die Dinge geradestehen, die man am Wochenende angestellt hat und Flagge zeigen. Du fällst während einer Saison immer mal hin - wichtig ist, dass du wieder aufstehst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel