Dennis Aogo muss noch mehrere Wochen auf sein Saisondebüt für den Hamburger SV warten. Bei dem Linksverteidiger wurde eine Schambeinentzündung diagnostiziert.

Nach der WM in Südafrika hatte Aogo wegen Problemen mit dem Ischiasnerv pausieren müssen. In der vergangenen Woche war der 23-Jährige ins Mannschaftstraining eingestiegen, ehe er wieder über Schmerzen klagte.

"Bei der Kernspin-Untersuchung wurde deutlich, dass er mehr Probleme als vorher hatte", sagte Trainer Armin Veh. In den kommenden Wochen soll Aogo nun durch ein Spezialtraining behandelt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel