Borussia Dortmunds Brasilianer Tinga droht eine deutlich längere Pause als zunächst angenommen.

Bei einer Nachuntersuchung wurde festgestellt, dass der 30-Jährige nicht nur unter einer Einblutung im Knie leidet, sondern dass auch das Syndesmoseband beschädigt wurde. Wie lange der Mittelfeldspieler ausfallen wird, steht nicht fest. Ein Comeback bei Saison-Beginn am 15. August scheint allerdings ausgeschlossen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel