Hannover 96 hat den 1:0-Sieg am 6. Spieltag bei Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern teuer bezahlt.

Der norwegische Siegtorschütze Mohammed Abdellaoue musste in der 78. Minute mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt werden und bleibt in der Nacht zum Montag zur Beobachtung in einem Krankenhaus in Kaiserslautern.

Lauterns Außenverteidiger Florian Dick hatte den Norweger unabsichtlich mit dem Fuß am Kopf getroffen. Bei Abdellaoues Sturmpartner Didier Ya Konan, der in 69. Minute ausgewechselt wurde, besteht Verdacht auf eine Innenbandverletzung im Knie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel