Borussia Mönchengladbach hat gegen die Vier-Spiele-Sperre von Abwehrspieler Roel Brouwers Einspruch beim DFB eingelegt. Das gab der fünfmalige deutsche Meister am Mittwochabend auf seiner Webseite bekannt.

"Wir finden das Strafmaß überzogen. Wenn man sich andere Urteile in dieser Woche anschaut, wird offensichtlich ein Foulspiel härter bestraft als eine vorsätzliche Tätlichkeit - und das kann nicht sein", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.

Der niederländische Abwehrspieler Brouwers hatte am Samstag im Spiel gegen Schalke 04 (2:2) nach einem Foul an seinem Landsmann Klaas-Jan Huntelaar in der 77. Minute die Rote Karte gesehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel