Aufatmen in Wolfsburg: "Wölfe"-Spielmacher Zvjezdan Misimovic hat sich bei der 0:2-Pleite seines Teams in Leverkusen doch leichter verletzt als zunächst befürchtet.

Wolfsburgs Trainer Felix Magath erklärte nach der Partie, dass der Bosnier sich lediglich eine Muskelverhärtung in der rechten Wade zuzog.

Misimovic musste nach nur 19 Minuten vom Platz und wurde von Makoto Hasebe ersetzt. Der Einsatz des 26-Jährigen im UEFA-Cup-Spiel gegen den SC Heerenveen am 6. November ist somit nicht gefährdet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel