Werder Bremen hat sich mit dem letzten Aufgebot einen wichtigen Punkt bei Bayer Leverkusen erkämpft und mit einer couragierten Spielweise Wiedergutmachung für die 0:4-Pleite in der Champions League bei Inter Mailand betrieben.

Der Pokalfinalist sicherte sich bei Bayer Leverkusen durch einen Freistoßtreffer des in der Halbzeit einwechselten Portugiesen Hugo Almeida (53.) und einen Treffer von Nationalspieler Marko Marin (62.) ein verdientes 2:2 (0:1), womit die Werkself den Sprung auf Tabellenplatz drei verpasste.

Nationalstürmer Patrick Helmes (16.) hatte die Gastgeber 1:0 in Führung geschossen. Eren Derdiyok (78.) verhinderte die zweite Saison-Heimniederlage mit seinem dritten Tor in dieser Spielzeit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel