Zwischen zwei Länderspielen hat sich der tschechische Nationalspieler Jiri Stajner von seinem langjährigen Klub Hannover 96 verabschiedet.

Beim 6:5-Erfolg seines aktuellen Vereins Slovan Liberec erzielte der Stürmer zwei Tore für die Tschechen und bei seinem Zehn-Minuten-Einsatz kurz vor Schluss auch noch einen Treffer für Hannover. Anschließend wurde der 34-Jährige von den rund 10.000 Zuschauern mit großem Jubel verabschiedet.

Stajner spielte bis Sommer 2010 insgesamt acht Jahre für die Niedersachsen, er war in Hannover Publikumsliebling und erzielte in 229 Spielen 40 Tore. Beim 1:0 der Tschechen am Freitag im EM-Qualifikationsspiel gegen Schottland saß Stajner 90 Minuten auf der Bank. Am Dienstag muss er mit den Tschechen in Liechtenstein antreten.

Bei seinem Abschiedsspiel trafen neben Stajner noch die Edelreservisten Mike Hanke (2) und Jan Schlaudraff sowie Nachwuchsspieler Lars Fuchs für den Tabellen-Dritten der Bundesliga.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel