Der FC Bayern muss mindestens zehn Tage auf Kapitän Mark van Bommel verzichten. Der 33-Jährige zog sich beim EM-Qualifikationsspiel zwischen den Niederlanden und Schweden (4:1) nach Klubangaben einen "Faszienriss mit ausgedehntem Hämatom im rechten Knie" zu.

Damit fehlt van Bommel im Bundesligaspiel am Samstag gegen Hannover 96 ebenso wie drei Tage später in der Champions League gegen CFR Cluj.

"Leider ist nun genau das eingetreten, was wir schon befürchtet hatten", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge: "Es wäre verantwortungsvoll gewesen, wenn Mark van Bommel schon am Dienstag nach München zurückgekehrt und von unserem Klub-Arzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt diagnostiziert und behandelt worden wäre." Stattdessen sei einmal mehr der Beweis erbracht worden, dass ein Verband "ausschließlich seine eigenen Interessen" vertrete.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel