Der französische Meister Paris St. Germain hat unmittelbar vor dem Europa-League-Spiel bei Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund am Donnerstag seine Fühler nach BVB-Keeper Roman Weidenfeller ausgestreckt.

Der Vertrag des 30-Jährigen bei den Westfalen läuft zum Saisonende aus, die Franzosen suchen derzeit einen Nachfolger für den bereits 37 Jahre alten Schlussmann Gregory Coupet.

Eine erste Anfrage der Pariser liegt Weidenfeller bereits vor, zunächst wird aber weiter intensiv mit der Borussia verhandelt. "Dortmund bleibt mein erster Ansprechpartner", sagte Weidenfeller.

Weidenfellers Berater Michael Becker meinte: "Es haben erste Gespräche mit Dortmund stattgefunden. Der BVB hat seinen deutlichen Willen bekundet, mit Roman zu verlängern."

Allerdings scheinen Weidenfeller und die Borussia finanziell noch relativ weit auseinanderzuliegen. Der Schlussmann befindet sich derzeit in einer guten Verhandlungsposition, da er zuletzt großen Anteil daran hatte, dass die Dortmunder mit nur sechs Gegentreffern die beste Abwehr der Liga stellen.

Weidenfeller spielt bereits seit 2002 für die Westfalen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel