Der DFB-Kontrollausschuss hat die Ermittlungen gegen Diego eingestellt.

Gegen den Spielmacher vom VfL Wolfsburg war nach einem Zweikampf mit dem Leverkusener Arturo Vidal, bei dem Diego im Fallen den Oberschenkel Vidals getroffen hatte, ein Verfahren eingeleitet worden.

Nach Stellungnahmen der Vereine gab der DFB bekannt, dass keine Anklage gegen den Brasilianer erhoben wird.

Die Begründung: Der Kontrollausschuss stellte fest, dass kein krass sportwidriges Verhalten angenommen werden kann und somit die Voraussetzung für eine nachträgliche Bestrafung nicht gegeben ist.

In diese Bewertung durch den Fußballbund floss vor allem die Aussagen von Arturo Vidal ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel