Karl-Heinz Rummenigge hat nichts für die Forderung von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke übrig, der mehr Geld aus dem TV-Topf für die Traditionsvereine gefordert hat. "Ich finde das respektlos. Leverkusen zum Beispiel hat mit seinen internationalen Punkten mehr für die Bundesliga getan als Dortmund", so der FCB-Vorstandsboss in der "BamS".

Der deutsche Rekordmeister will die große Solidarität innerhalb der Liga beibehalten. "Hoffenheim, Wolfsburg und Leverkusen haben auch eine Tradition, auf die ihre Fans stolz sind", so Rummenigge weiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel