Die Nationale Antidoping-Agentur (NADA) hat Schalke 04 eine Ausnahmegenehmigung für den Einsatz von Tim Hoogland erteilt. Das bestätigte Trainer Felix Magath.

Hoogland leidet an einer Bauchspeicheldrüsen-Entzündung und wird deswegen mit Cortison behandelt. Da das Medikament auf der Dopingliste steht, hatten die Schalker die NADA über die Behandlung informiert und einen Antrag auf eine medizinische Ausnahmegenehmigung gestellt. Diese liegt nun vor.

"Tim hat das Training aufgenommen. Ob er uns noch in diesem Jahr zur Verfügung steht, vermag ich aber noch nicht einzuschätzen", erklärte Magath. Bislang hat der Abwehrspieler nach seiner Rückkehr aus Mainz noch kein Spiel für den Vizemeister absolviert. Zu Beginn der Saison war Hoogland wegen Knieproblemen ausgefallen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel