Der grippekranke Armin Veh wird im Bundesligaspiel am Samstag beim 1. FC Köln (15.30 Uhr) wohl auf die Trainerbank des Hamburger SV zurückkehren.

"Ich gehe davon aus, dass Armin bei der Einheit am Freitag wieder an Bord ist", sagte Assistenzcoach Michael Oenning, der seinen Chef am Mittwoch bei der desaströsen 2:5-Pleite im DFB-Pokal bei Eintracht Frankfurt vertreten hatte.

Am Donnerstag musste Veh aufgrund seiner Schwächung jedoch noch alle Termine absagen.

Personalsorgen plagen die Hamburger jedoch nicht nur im Trainerteam. Gegen Köln drohen neben den Langzeitverletzten auch die angeschlagenen Marcell Jansen (gebrochener Zeh), Ruud van Nistelrooy, Collin Benjamin (beide Knieprobleme) und Ze Roberto (Infekt) auszufallen.

Auch die Rückkehr von David Jarolim, der noch immer von den Folgen eines Muskelfaserrisses geplagt wird, ist nicht gesichert. Oenning gibt sich trotz der langen Verletztenliste und des schwachen Auftritts in Frankfurt optimistisch.

"Wir müssen das Negativerlebnis aus dem Pokal jetzt ganz schnell aus den Kleidern kriegen. Schließlich befinden wir uns einer sehr wichtigen Phase der Meisterschaft", sagte der Co-Trainer:

"Wir sind jetzt mehr als gefordert, dürfen aber nicht alles grundsätzlich in Frage stellen. Unser Ziel müssen drei Punkte in Köln sein."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel