Werder Bremen will den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Routinier Torsten Frings verlängern und den Ex-Nationalspieler auch nach Abschluss seiner aktiven Laufbahn im Verein halten.

"Es könnte sein, dass wir die Situation so behandeln wie bei Frank Baumann", sagte Bremens Sportdirektor Klaus Allofs zu den laufenden Verhandlungen. Ex-Profi Baumann arbeitet seit seinem Karriereende 2009 als Assistent des Managers.

In der kommenden Saison soll Frings nach Möglichkeit aber noch für die Bremer auf dem Feld stehen.

"Wir haben großes Interesse daran, weiter mit Torsten zusammenzuarbeiten. Auch wenn er bald 34 Jahre alt wird, heißt das ja nicht, dass er nicht mehr Fußball spielen kann", meinte Allofs.

Frings, der noch zwei Jahre aktiv bleiben will, hatte Werder zuletzt als seinen "ersten Ansprechpartner" bezeichnet. Allerdings reizt den Mittelfeldspieler offenbar auch ein Engagement in der US-Profiliga Major League Soccer (MLS).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel