Am Tag nach Borussia Dortmunds Gipfelsturm in der Tabelle der Bundesliga hat sich auch die BVB-Aktie auf den Weg nach oben gemacht.

Der Anteilsschein des ersten deutschen börsennotierten Fußball-Bundesligisten verzeichnete am Montag auf dem Frankfurter Parkett bei sehr hohen Umsätzen einen Kurssprung um rund zehn Prozent auf 1,86 Euro. Zwischenzeitlich wurden sogar knapp 1,95 Euro für die Aktie bezahlt. Am Freitag notierte das Papier noch bei 1,70 Euro.

Nach bislang überaus enttäuschenden zehn Jahren Börsendasein konnte in den vergangenen Monaten mit der BVB-Aktie erstmals gutes Geld verdient werden. Am 26. Mai lag der Kurs noch bei 93,7 Eurocent. Wer an diesem Tag gekauft hat, verzeichnet derzeit cirka einen 100-prozentigen Gewinn.

Wer die Aktie jedoch vor zehn Jahren am 31. Oktober 2000 für den Ausgabekurs von 11,00 Euro erworben hatte, liegt jedoch weiter gut 80 Prozent im Minus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel