Oliver BIerhoff hat seine angeblichen Ambitionen auf die Manager-Nachfolge von Uli Hoeneß beim FC Bayern dementiert. Er habe sich nie konkret dazu geäußert und werde als DFB-Manager definitv bis zur WM 2010 weitermachen.

In einer Diskussionsrunde der Sportfakultät der TU München soll sich Bierhoff als Hoeneß-Nachfolger ins Gespräch gebracht haben.

"Ich würde nicht ausschließen, irgendwann mal als Manager beim FC Bayern zu landen", so Bierhoff. Zudem hatte er seine Sympathie für den FC Bayern und dessen Trainer Jürgen Klinsmann betont.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel