1899 Hoffenheim will das Interesse des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin an Kapitän Andreas Beck ignorieren. "Davon habe ich nichts gehört. Es gibt keine Anfragen. Ich gehe davon aus, dass Andi seinen Vertrag erfullt. Alles andere ist Spekulation, und damit beschäftige ich mich nicht. Da habe ich Wichtigeres zu tun", sagte Manager Ernst Tanner.

Die Juventus nahestehende Zeitung "Tuttosport" hatte berichtet, dass die Turiner den rechten Außenverteidiger in der Winterpause verpflichten und den Kraichgauern acht Millionen Euro Ablösesumme zahlen wollen. Am Donnerstag konkretisierte die Sporttageszeitung die Meldung.

Demnach will Juventus dem Bundesliga-Dritten Hasan Salihamidzic anbieten, um die Ablöse für Nationalspieler Beck zu drücken. Salihamidzic spielte in Deutschland fur Bayern München und den Hamburger SV.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel