Der neue Trainer Frank Schaefer vom 1. FC Köln wird weiter an seinem zuletzt erfolgreichen Kader festhalten. Das bedeutet, dass der einstige Stammkeeper Faryd Mondragon trotz offenbar guter Trainingsleistungen auch nicht mit zum Punktspiel der Kölner beim 1. FC Nurnberg am Samstag (15.30 Uhr/LIGA total!) fährt.

"In den zehn Tagen, in denen ich hier Trainer bin, hat er sich professionell verhalten. Nichtsdestotrotz habe ich entschieden, ihn nicht auf die Bank zu setzen. Wenn er mitfährt, geht der Fokus weg vom Spiel", sagte der 47-Jährige auf der Pressekonferenz am Donnerstag.

Somit wird im vierten Pflichtspiel in Folge Miro Varvodic im FC-Tor stehen und sein Vertreter Daniel Schwabke auf der Bank sitzen.

Aus der zuletzt im DFB-Pokal gegen 1860 Munchen (3:0) und in der Bundesliga gegen den HSV (3:2) erfolgreichen Elf ist derzeit nur der angeschlagene Außenverteidiger Miso Brecko fraglich.

Der wiedergenesene Adil Chihi wird den Klub zum Saisonende wohl verlassen, laut Manager Michael Meier habe der Sturmer eine Angebotsfrist verstreichen lassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel