Marko Arnautovic sorgt nach der 0:6-Niederlage von Bremen gegen den VfB Stuttgart mal wieder für Ärger. Der österreichische Stürmer hat vor laufender SPORT1-Kamera seinem Unmut Luft gemacht: Als er auf dem Weg zum Training vor verschlossenen Türen stand, fluchte er "Was ist denn das für ein Saftladen hier!" Doch statt Training stand ein Rapport auf der Tagesordnung.

Sportdirektor Klaus Allofs zeigte sich wenig begeistert: "Machen wir es am Beispiel an der Person Marko Arnautovic fest. Er hat sich in der Vergangenheit nicht immer wie ein Profi verhalten. Er hat sich nicht so verhalten, wie man das Spieler von werder Bremen machen soll."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel