Der 1.FC Köln steht weiterhin zu seinem Trainer Frank Schaefer. Die Niederlage in Nürnberg hat nichts seiner Position bei den "Geißböcken" geändert und der 47-Jährige wird weiterhin seine Chance auf der Cheftrainerbank erhalten ? unabhängig vom Ausgang der Partie gegen Borussia Mönchengladbach.

FC-Präsident Wolfgang Overath stellt klar: "Warum sollte das ein Endspiel für ihn werden? Er hat jetzt zwei Spiele gewonnen, eines verloren. Er macht gute Arbeit, er hat unser Vertrauen. Das machen wir jetzt nicht von 90 Minuten abhängig", sagte Overath im "Express".

Neben der Personalie Schaefer steht bei den Kölnern vor der Mitgliederversammlung am 17. November die des Präsidenten im Fokus. Zwar besitzt Overath die Rückendeckung des Verwaltungsrates, aber es bleibt die Frage, ob Overath überhaupt weitermacht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel