Rainer Wendt hat als Vorsitzender der Polizei-Gewerkschaft DpolG im Zuge der Strapazen rund um den Castor-Atommülltransport die Absage des kompletten Bundesliga-Spieltags gefordert.

"Ich finde es eine Frechheit, dass am Wochenende Bundesligaspiele stattfinden", sagte Wendt dem "Kölner Stadt-Anzeiger" und ergänzte: "Geht es nach mir, müssten alle Spiele abgesagt werden. Die Polizeibeamten brauchen dringend eine Atempause und müssen auch mal ein Wochenende zu Hause."

Liga-Präsident Dr. Reinhard Rauball wies die Forderung indes entschieden zurück. "Es gibt keinen Grund, sich ernsthaft mit der Absage des kommenden Bundesliga-Spieltages zu beschäftigen. Wir erkennen die harte Arbeit der Polizei an. Populismus hilft aber nicht weiter. Der Vorsitzende der Deutschen Polizei-Gewerkschaft versucht im Übrigen seit langer Zeit erfolglos, sich auf Kosten der Bundesliga in den Medien zu profilieren. Es ist bezeichnend, dass er bis heute noch nicht ein einziges Mal den persönlichen Kontakt zur Ligaspitze gesucht hat", sagte Rauball.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel