Die Polizei-Gewerkschaft DpolG sucht weiter die Konfrontation mit der Deutschen Fußball Liga und hat im Zuge der Strapazen rund um den Castor-Transport erneut die Absage des kompletten Bundesliga-Spieltags am kommenden Wochenende gefordert.

"Fußball steht in der Rangfolge hinter einer Demonstration, denn die Bundesliga ist kein Grundrecht. Und Grundrechte gehen vor. Der Fußball muss also abgesagt werden", sagte der DpolG-Vorsitzende Rainer Wendt dem Internetportal "11freunde.de".

Wendt empfindet es den strapazierten Polizisten gegenüber eine "Frechheit, dass am Wochenende Bundesligaspiele stattfinden." Die zahlreichen Beamten würden laut Wendt bei den Einsätzen rund um den Castor-Atommülltransport bereits deutlich über ihre Grenzen gehen. In solchen Extremsituationen ist für die Bundesliga kein Platz, meinte Wendt.

Liga-Präsident Reinhard Rauball wies die Forderung nach einer Absage des 12. Bundesliga-Spieltags bereits am Dienstag entschieden zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel