Warnende Worte von FCB-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt bezüglich des Langzeitverletzten Arjen Robben.

"Das Loch im Muskel wächst langsam aber sicher zu. So etwas dauert sehr lange, und da bildet sich dann Narbengewebe. Zu einem kleinen Teil aber wird das Loch bleiben, die Lücke wird sich niemals mehr ganz schließen", so der 68-Jährige in der "tz".

Noch ist offenbar nicht abzusehen, inwieweit die Verletzung des Niederländers Auswirkungen auf dessen Schnelligkeit habe. Vor Februar gilt eine Rückkehr des 26-Jährigen als unwahrscheinlich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel