Michael Meier will seinen Stuhl scheinbar für kein Geld der Welt räumen. Nach Informationen des "Express" soll der 1. FC Köln seinem umstrittenen Manager für einen Rücktritt nun sogar zwei Jahresgehälter als Abfindung angeboten und sich dennoch eine Abfuhr eingehandelt haben.

Der 61-Jährige möchte sein Amt partout nicht aufgeben, daher spielen wohl auch die geschätzten 380.000 Euro keine Rolle.

Indessen gehen die Gerüchte um die Installation eines neuen Sportchefs weiter: Jörg Schmadtke (Hannover 96) ist angeblich an dem Job interessiert, der vereinslose Thomas van Heesen soll sich sogar schon in der Domstadt vorgestellt haben. Die Lösung mit DFB-Sportdirektor Matthias Sammer wäre demnach zu teuer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel