Joris Mathijsen wird dem Hamburger SV frühestens zum Rückrunden-Beginn im Januar wieder zur Verfügung stehen.

Bei einer Kernspintomografie am Freitag wurde bei dem niederländischen Nationalspieler ein doppelter Bänderriss im Sprunggelenk festgestellt. Der Innenverteidiger muss damit rund acht Wochen pausieren.

Ob sich Mathijsen einem operativen Eingriff unterziehen oder mit Hilfe eine Spezialschuhs behandelt wird, ist noch offen.

Der 30-Jährige hatte sich die Verletzung am vergangenen Mittwoch im Länderspiel der Elftal gegen die Türkei (1:0) zugezogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel