Der 1.FC Köln hat sich von seinem Manager Michael Meier getrennt. Das bestätigte der Verein am Mittag auf seiner Homepage. Zuvor hatte Trainer Frank Schaefer gegenüber Journalisten die Entlassung bereits verkündet und sich für die Arbeit Meiers bedankt.

FC-Präsident Wolfgang Overath, der neben Meier auf der Tribüne noch die Partie gegen Wolfsburg miterlebte, teilte ihm die Entscheidung aber erst am Montagmorgen telefonisch mit.

Die Mannschaft wurde ebenfalls am Morgen von diesem Schritt unterrichtet und nahm die Entscheidung gefasst auf.

Einen Tag nach dem Wolfsburg-Spiel tagten die Verantwortlichen des Klubs und beschlossen die Entlassung des 61-Jährigen. Eine einvernehmliche Vertragsauflösung wird laut den FC-Bossen im Sinne aller Beteiligten kurzfristig angestrebt.

Geschäftsführer Claus Horstmann sei beauftragt, in enger Abstimmung mit dem Vorstand, ab sofort den Markt zu sondieren und die Entscheidung für einen neuen Sportdirektor mit der Gesellschafterversammlung (Wolfgang Overath, Friedrich Neukirch, Jürgen Glowacz, Dr. Rolf Martin Schmitz, Fritz Schramma) abzustimmen.

Meier übernahm im Dezember 2005 den Posten des Managers bei den "Geißböcken" und hatte noch einen Vertrag bis 2013.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel