Der FSV Mainz 05 kann am Freitag gegen den 1. FC Nürnberg wohl wieder auf Christian Wetklo, Malik Fathi und Marcel Risse zurückgreifen.

Torhüter Wetklo hatte sich beim Sieg bei Borussia Mönchengladbach am vergangenen Samstag (3:2) einen Bluterguss im Sprunggelenk zugezogen, Fathi war mit einer leichten Gehirnerschütterung ausgewechselt worden.

Risse hatte einen Bänder- und Kapselanriss im Sprunggelenk erlitten. Das Trio trainierte am Dienstag leicht und will am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel