Matthias Sammer sieht bei der Vergabe der Meisterschaft Borussia Dortmund ganz weit vorn. "Wenn man sieht, wie die Mannschaft auftritt, scheint es ? Stand jetzt ? auch im Hinblick auf ihr Leistungspotenzial eigentlich fast nicht möglich, die Mannschaft noch einzuholen", sagte der 43-Jährige im Interview mit SPORT1.

Auf die Frage, ob der aktuelle Vorsprung der Dortmunder in der Tabelle überhaupt noch zu verspielen sei, äußerte der BVB-Trainer von 2000 bis 2004: "Rational betrachtet eher nicht. Aber wir wissen ja, dass es im Fußball viele Einfluss-Faktoren gibt, die dafür sorgen können, dass eigentlich sicher geglaubte Konstellationen sich auf einmal völlig anders darstellen.

Eine Vergleichbarkeit der aktuellen Mannschaft mit dem Meisterteam von 2002 fällt Sammer schwer. "Parallelen sind immer schwer zu ziehen. Ich denke, dass es damals völlig andere Voraussetzungen waren. Wir hatten ja eine Mannschaft, die durch einige Transferaktivitäten sehr verstärkt wurde. Entsprechend hatte die Mannschaft schon ein gewisses Standing und die Spieler einige Erfahrung. Das ist mit der heutigen Situation natürlich nicht vergleichbar."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel