Eintracht Frankfurt hat vor dem Gastspiel beim deutschen Rekordmeister Bayern München am Samstag (15.30 Uhr/ LIGA total!) mit großen Personalsorgen zu kämpfen.

Neben den beiden gelbgesperrten Verteidigern Maik Franz und Georgios Tzavellas und dem bereits länger verletzten Kapitän Chris drohen auch Pirmin Schwegler und Benjamin Köhler für die Partie in München auszufallen.

Der Schweizer Mittelfeldspieler Schwegler hatte bei der 0:4-Pleite gegen 1899 Hoffenheim am vergangenen Wochenende eine Gehirnerschütterung erlitten und ist noch nicht wieder voll belastbar.

Köhler, der gegen die Bayern eigentlich den Griechen Tzavellas auf der linken Abwehrseite vertreten sollte, kämpft mit Adduktorenproblemen. "Ich rechne noch mit ihm", sagte Trainer Michael Skibbe, der im Januar seinen Vertrag bei den Frankfurtern voraussichtlich um ein Jahr verlängern wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel