Knapp drei Monate nach seiner Bandscheiben-Operation ist Nationalspieler Arne Friedrich bei seinem neuen Verein VfL Wolfsburg auf den Trainingsplatz zurückgekehrt.

Der 31-jährige Defensivspieler, eine der Schlüsselfiguren der deutschen Nationalmannschaft bei der WM-Endrunde in Südafrika, absolvierte abseits der Kollegen mit Rehatrainer Wolfhard Savoy einige Übungen und drehte anschließend noch ein paar Runden um den Platz.

"Ich bin unglaublich froh, das war ein sehr großer Schritt", sagte Friedrich, der nach seiner ersten vorsichtigen Einheit keinerlei Beschwerden hatte.

"Die ersten Bewegungen waren sehr gut. Ich habe in der Reha schon sehr viel gemacht. Jetzt müssen wir einfach sehen, wie es läuft, wenn ich wieder trainiere", meinte der Innenverteidiger. Seinen ursprünglichen Zeitplan habe er noch nicht aus den Augen verloren, allerdings mache er sich damit auch keinen großen Stress.

"Nach wie vor hoffe ich, noch ein bis zwei Spiele machen zu können, aber wir gehen es langsam an. Grundsätzlich habe ich einfach große Lust, wieder zu spielen und der Mannschaft zu helfen, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden", sagte der Nationalspieler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel