WM-Teilnehmer Dennis Aogo ist am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining des Bundesligisten Hamburger SV eingestiegen.

Trainer Armin Veh schloss sogar einen Einsatz des linken Außenverteidigers im Spiel am Samstag (15.30 Uhr) beim SC Freiburg nicht aus. "Ihn richtig fit zu bekommen, ist nicht möglich. Aber wenn er spielbereit ist, dann muss man überlegen, was wertvoller ist", sagte Veh.

Auf der linken Abwehrseite hatte der HSV zuletzt große Probleme. Neben Aogo fehlt auch Marcell Jansen (Zehenbruch) seit längerer Zeit. Zuletzt musste Mittelfeldspieler Ze Roberto als Notlösung auf dieser Position aushelfen.

Aogo plagte sich seit Saisonbeginn mit verschiedenen Verletzungen herum. Er will mit einem Comeback allerdings nichts überstürzen. "Es ist ein schmaler Grat. Man muss vorsichtig sein. Deshalb werde ich auch genau darauf achten und alles mit dem Trainer besprechen", meinte Aogo. Es sei aber ein schönes Gefühl, endlich schmerzfrei zu sein, fügte er an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel