Für Markus Thorandt vom Bundesligisten FC St. Pauli ist die Hinrunde gelaufen.

Das DFB-Sportgericht sperrte den 29-Jährigen nach seiner Roten Karte bei der 0:3-Auswärtsniederlage gegen Werder Bremen am 14. Spieltag für drei Spiele.

Der Abwehrmann hatte Bremens Torsten Frings in der 90. Minute rüde gefoult und wurde von Schiedsrichter Felix Brych des Feldes verwiesen. Der Spieler und der Verein haben dem Urteil des DFB-Sportgerichts bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel