Trotz des bisher durchwachsenen Saisonverlaufs strebt Fußball-Bundesligist Hamburger SV offenbar eine langfristige Zusammenarbeit mit Trainer Armin Veh an.

"Wir sind froh, dass wir ihn haben. Ich gehe davon aus, dass wir auch nächstes Jahr zusammenarbeiten werden", sagte Klubchef Bernd Hoffmann der "Bild".

Veh ist zwar ohnehin bis 2012 an den HSV gebunden, Verein und Trainer verfügen jedoch jeweils über eine Kündigungsoption zum 31. Mai 2011.

"So wie unser Verhältnis ist, brauche ich das nicht an Klauseln festzumachen", meinte Hoffmann: "Es wird irgendwann eine Grundsatz-Entscheidung geben. Mit der warten wir sicherlich nicht bis April."

Veh hatte die Hamburger vor der laufenden Spielzeit übernommen. Auch aufgrund von erheblichen Verletzungsproblemen konnte er die hohen Erwartungen bei den ambitionierten Hanseaten bislang allerdings nicht erfüllen.

Um in der Rückrunde anzugreifen, weicht Veh nun von seinem ursprünglichen Plan ab, auf Wintertransfers zu verzichten und fordert Verstärkungen. `Ich kann nur empfehlen, einen Innenverteidiger zu holen, der auch außen spielen kann", meinte der Coach.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel