Hannover 96 kann erst im kommenden Jahr wieder auf Ersatztorhüter Markus Miller zurückgreifen.

Die im Training am Mittwoch erlittene Verletzung des 28-Jährigen entpuppte sich zwar nicht, wie zunächst befürchtet als Kreuzbandriss, doch auch mit dem diagnostizierten Innenbandriss im Knie muss Miller mehrere Wochen pausieren. Eine Operation ist aber nicht erforderlich.

Der Schlussmann war vor der laufenden Saison vom Zweitligisten Karlsruher SC zu den Niedersachsen gewechselt. Bisher blieb Miller allerdings ohne Pflichtspieleinsatz für Hannover. Erster Vertreter für Stammkeeper Florian Fromlowitz ist nun vorerst Ron-Robert Zieler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel