Die Spekulationen über einen Wechsel von Stürmer Edin Dzeko vom VfL Wolfsburg in der Winterpause zum spanischen Rekordmeister Real Madrid reißen nicht ab.

"Wenn da ein Klub ist, der ihn will und der ihm gefällt, können wir in der Winterpause etwas unternehmen", sagte Dzekos Berater Irfan Redzepagic spanischen Medien und fügte an: "Natürlich mögen wir Real Madrid. Das ist ein vorzüglicher Klub."

Redzepagic erklärte, dass neben Madrid weitere europäische Spitzenklubs Interesse am Wolfsburger Stürmer hätten. "Eine Auswahl zu treffen, ist schwierig. Aber Madrid ist ein Klub, bei dem jeder spielen will. Ein fantastischer Verein", sagte der Berater.

Der 24 Jahre alte Dzeko wird in der spanischen Hauptstadt weiter als Ersatz für den verletzten Gonzalo Higuain gehandelt. Wolfsburgs Manager Dieter Hoeneß sagte aber: "Wir haben keine Anfrage aus Madrid."

Wie Hoeneß betonte, habe er erst kürzlich bei seinem Besuch in Bernabeu Reals Vorsitzenden Florentino Perez und Manager Jorge Valdano getroffen. Über Dzeko habe man sich bei dieser Gelegenheit allerdings nicht unterhalten. Weiter gelte, Dzeko darf erst im Sommer für die festgeschriebene Ablösesumme von 40 Millionen Euro wechseln.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel