Der 1.FC Köln kann bei seiner Suche nach einem neuen Manager einen Namen von der Kandidatenliste streichen:

Dietmar Beiersdorfer schließt ein Engagement bei den "Geißböcken" aus und erteilt dem Klub laut "Express" eine Absage.

Beiersdorfer, der nach SPORT1-Informationen vom FC kontaktiert worden war, will seinem aktuellen Arbeitgeber Red Bull treu bleiben:

"Fakt ist, dass meine Familie und ich mich sehr wohl in Salzburg fühlen und es eine große Aufgabe ist, den Fußball für Red Bull zu entwickeln - wir sind bislang erst eine kleine Strecke des Weges gegangen und es liegt noch viel Arbeit vor uns", sagte er.

"Deshalb freue ich mich auch zukünftig auf den noch zurück zu legenden Weg. Köln ist und war nie ein Thema."

Neuer Kandidat bei den "Geißböcken" soll nun der Schweizer Ilja Kaenzig sein, ehemaliger Manager von Hannover 96 und Bayer Leverkusen und aktuell bei Young Boys Bern tätig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel