Der VfL Wolfsburg hat eine Verpflichtung des niederländischen Mittelfeldspielers Theo Janssen in Erwägung gezogen.

"Das ist eine Name, mit dem wir uns intern beschäftigt haben", sagte Wolfsburgs Manager Dieter Hoeneß.

Gespräche mit dem des torgefährlichen Profis vom niederländischen Meister Twente Enschede habe es noch nicht gegeben.

Der 29 Jahre alte Janssen, der seinen Klub am Wochenende mit zwei Treffern zum 2:0-Sieg über De Graafschap führte, kostet 3,5 Millionen Euro Ablöse und will zur Winterpause wechseln.

Auch Werder Bremen zeigte Interesse an einer Verpflichtung.

Wolfsburgs Vorteil im Poker um Janssen ist, dass VfL-Trainer Steve McClaren mit dem Freistoßspezialisten bereits bei Twente zusammengearbeitet hatte.

Hoeneß betonte aber auch, dass er generell kein großer Freund von Wintertransfers sei.

Im Theater um Stürmer Edin Dzeko, der am Samstag nach dem 0:0 gegen Werder Bremen bei seiner Auswechslung grußlos an Trainer Steve McClaren vorbeigegangen war, haben sich die Wogen der Aufregung offenbar geglättet.

McClaren führte am Sonntag noch ein Gespräch mit Dzeko, der sich selbst nicht äußern wollte.

"Dass er nach so einer Leistung mit sich selbst unzufrieden war, kann man gut verstehen", sagte Hoeneß über den enttäuschenden Dzeko, der gegen Werder einen Elfmeter verschoss und in der 88. Minute ausgewechselt wurde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel